Schuld

Artist
molllust
Released
2012
Genre
Opera Metal
  1. Ouvertüre -:-- / 02:40
  2. Sternennacht -:-- / 04:15
  3. Alptraum -:-- / 04:16
  4. Aufwind -:-- / 04:33
  5. Spiegelsee -:-- / 03:52
  6. Lied zur Nacht -:-- / 04:42
  7. Puppentanz -:-- / 04:17
  8. Tanz des Feuers -:-- / 03:58
  9. Erinnerungen -:-- / 04:59
  10. Schatten -:-- / 05:23
  11. Kartenhaus -:-- / 05:54

Release Notes

Release 17.03.2013
Digipack – 4 songs – 20 minutes
Self released
Recording, mixing and mastering by Andy Schmidt at the Echolux-Studio
Design by Ivo Zibulla, Freya Schork, Ungestalt
Fotos by Frank Helbig, 7tes Laboratorium

Lyrics

Sternennacht (Starry Night)

Fahl der Mond, kühl die Nacht,
wenn im Schatten erwacht,
was nur neidet dein Licht.
Ergib dich nicht!
Show complete song lyrics

Zerrissene Seelen,
die nur quälen,
um nicht nur Schatten zu sein.
Sie wispern verborgen,
scheuen den Morgen,
denn tiefrot anklagend sein Schein.
Er zeigt blasse Hüllen,
die Feuer nie wird füllen,
wenn Frost ihr Beschützer bleibt.

Das Licht flackert einsam,
Wolken gemeinsam
verdunkeln den friedvollen Stern.
Sie würgen, ersticken
mit schmähend‘ Blicken,
mit Fäusten sie streicheln dich gern.
Der Wind spielt mit Zweigen,
die Vögel schweigen
und Helfer verbleiben fern.

Fahl der Mond, kühl die Nacht,
wenn im Schatten erwacht,
was nur neidet dein Licht.
Ergib dich nicht!

Gedanken rasen,
höhnisches Lachen
lieblich hallt durch die Nacht.
Zeit wird vergehen,
eh sie verstehen,
dass es über sie nur selber lacht.
Bis zur Dämm‘rung
halte durch, mein Stern,
bis die Schatten verwehen ganz sacht. (Gib auf dich Acht)

Führe sie
schweigend,
bis das Licht
auch sie erreicht.
Lächle, dann
heilt sie dein Schein.

Fahl der Mond, kühl die Nacht,
wenn im Schatten erwacht,
was nur neidet dein Licht.
Ergib dich nicht!
Ergib dich nicht!
Ergib dich nicht!

English Version

The moon is pale, chilling the night
when in the darkness awakes
that which only envies your light.
Do not yield!
Show complete song lyrics

Torn souls,
which torment only
to be more than shadows,
they whisper from hidden places
and shy away from the morning’s
darkly-red, accusing glow.
It reveals faded husks,
which will never charge with fire
as long as frost remains their guardian.

Your light twinkles lonely,
and clouds band together
obscuring the peaceful star.
They strangle, suffocate you
with vile glances,
with fists they like to caress.
Branches sway in the wind,
and birds rather remain silent,
Aides are close-by but stay away.

The moon is pale, chilling the night
when in the darkness awakes
that which only envies your light.
Do not yield!

Thoughts rage,
sneering laughter
rings sweetly through the night.
Time will pass
before they understand
that they were laughing about nothing but themselves.
Until dawn
persevere my star
until the shadows softly blow away. (Take care of yourself)

Guide them
silently
until your light
reaches them too.
Smile and
your radiance will cure them.

The moon is pale, chilling the night
when in the darkness awakes
that which only envies your light.
Do not yield!
Do not yield!
Do not yield!

Alptraum (Nightmare)

Träum’ ich oder warst du
in Gedanken nur ganz mein?
Panik überkommt mich, was ich sehe,
kann das sein?
Fliehen, ich will fliehen, doch ich bleibe,
vor Schreck starr, verharre leichenblass.
Show complete song lyrics

Leer, ohne Gefühl,
taub versinke ich
in haltlosem Nichts,
was bin ich ohne dich?

Nein, das ist Irrsinn, das ist Wahnsinn,
das ist Trug!
Lüge, alles Lüge, das ist irreal,
weck mich auf!
Du musst ein Alptraum sein, ich ersticke,
Frost schüttelt mich.
Weck mich auf, lass mich nicht allein,
doch du siehst mich nicht, und ich falle
schreckensstarr in dunkle Nacht.

Leer, ohne Gefühl,
taub versinke ich
in haltlosem Nichts,
was bin ich ohne dich?

English Version

Am I dreaming or did you only
in my thoughts wholly belong to me?
I am assailed by panic, what I see
can it be?
Escape, I want to escape, but I stand.
Terror-stricken I abide, deathly pale.
Show complete song lyrics

Empty, without feeling,
deaf I sink
into nothingness without hold,
what am I without you?

No, this is lunacy, this is madness,
this is deceit.
Lie, everything is a lie, this is unreal,
wake me up!
You must be a nightmare, I suffocate,
I am shaken with frost.
Wake me up, don’t abandon me,
but you don’t see me, and I fall,
petrified into the dark night.

Empty, numb,
deaf I sink
into nothingness without hold,
what am I without you?

Aufwind (Rising Wind)

Kein Wort, was beschreibt,
wie zärtlich dein Blick streichelt.
Kein Buch mir erklärt,
wie dein Sein mich umschmeichelt.
Show complete song lyrics

Luft ist wohl der Grund, auf dem ich steh’,
denn du bist mein Aufwind.
Mein Haus sind deine Arme,
wenn du mich fortträgst.

Kein Stein, der uns hält,
wenn wir bis zum Mond fliegen.
Nichts hält uns zurück,
wenn die Sehnsucht uns leitet.

In deinem Arm liegt meine Welt:
Frei, ohne Grenzen, doch geschützt.
Wenn du mich hältst, bin ich ein Vogel:
Von dir getragen ohne Gewicht.

Luft ist wohl der Grund, auf dem ich steh’,
denn du bist mein Aufwind.
Mein Haus sind deine Arme,
wenn du mich fortträgst.

English Version

No word, which describes
how you caress so tenderly with your glances.
No book explains
how your existence is so fond of me.
Show complete song lyrics

Air must be the ground on which I stand,
because you are my rising wind.
My home is in your arms
when you carry me away.

No star holds us
when we fly to the moon.
Nothing can stop us,
when desire leads us on.

In your arms there is my world:
free, without bounds, yet protected.
When you hold me, I am a bird:
You carry me weightlessly.

Air must be the ground on which I stand,
because you are my rising wind.
Your arms are my house,
when you carry me away.

Spiegelsee (Reflections)

Klar und dunkel ruht der See.
Leer der tiefe Blick,
der verschleiert sieht zurück,
kündet nagend’ Weh.
Show complete song lyrics

Alles, was ich getan,
alles, was mich berührt,
war aus Trug geboren,
hat den Traum zerstört.
Nun hab’ ich verloren,
was zu mir gehört.

Könnt’ ich noch einmal zurück,
wäre ich nun nicht allein,
gäb’ seine Nähe mir Glück –
und ich wäre ewig sein.

Zerronnen –
doch kämpf’ ich!
Ich kann nicht vorübergeh’n.

Im tiefen Dunkel
ruht die Schuld und will nicht weichen!
Spricht aus Augen,
wäscht sich niemals rein.
Wenn ich schlafe,
hinab zieht sie mich.
Und an dem tiefen Grunde
sehe ich unweigerlich nur dich!

Einmal noch muss ich wagen
in die Tiefe zu geh’n.
Um dir etwas zu sagen,
dann wirst du mich versteh’n,
mit and’ren Augen mich seh’n
und meinem Fluch widersteh’n.

English Version

Clear and dark rests the lake.
The profound vision is hollow,
looks back through blurred veils,
and reveals nagging woes.
Show complete song lyrics

All that I have done,
all, that has moved me,
was born in deceit,
has destroyed the dream.
Now I have lost
what belonged to me.

If I could turn back once more,
I would not be alone,
his presence would give me joy
and forever I would be his.

Melted away –
but I still I’m fighting!
I cannot go on.

Deep in the dark
rests the guilt and does not give way!
Speaks through eyes,
never washes away.
When I sleep
it drags me down.
And in the profound depth
I inevitably see only you!

Once more I have to dare
the descend into the depth
To tell you something,
then you will understand me,
see me with different eyes,
and resist my curse.

Lied zur Nacht (Song for the Night)

Schlafe gut, träume sacht, ich will behüten dich …
… in dieser dunklen, bitterkalten Nacht!

Dachtest du, ich sei blind?
Glaubst du, ich höre nicht,
was dort draußen der Wind
in den Ästen spricht?
Show complete song lyrics

Dass dein Wort, dein Blick, dein Kuss
nichts zählt, hätte ich niemals geglaubt.
Dass Begierde vor dem Herzen wählt,
auch mir die Liebe zu dir raubt.

Fahl versteckt sich der Mond
und Wolken bergen Trauer,
Enttäuschung und Gram.
Kahl der Ast, auf dem ein Rabe thront
und mich verhöhnt mit seinem Schweigen.

Kalter Wind schneidet,
Seelenfrost scheidet,
was Flammen einst geeint!

Schlaf nur gut, du wirst schon seh’n,
wie warm Schnee dich bedeckt.
Wenn die Winterwinde weh’n,
bleibt mein Haus unbefleckt.

Frierst du draußen im Wind?
Frost härtet auch mir das Herz!
Geh zu ihr doch geschwind,
sonst trifft dich mein Schmerz!

Bitt’re Galle dein Kuss,
Geier kreischen entzückt.
Geh! Ich werde erdrückt,
weil ich dich sehen muss.

Fahl versteckt sich der Mond
und Wolken bergen Trauer,
Enttäuschung und Gram.
Kahl der Ast, auf dem ein Rabe thront
und mich verhöhnt mit seinem Schweigen.

Achtlos warfst du fort, was uns verband,
der schöne Traum zerrinnt zu Sand!

Schlafe gut, träume sacht,
wenn du noch schlafen kannst
in dieser süßen, sternenklaren Nacht!

English Version

Sleep well, dream gently, I want to keep you safe…
… in this dark and bitterly cold night!

Did you think, I am blind?
Do you believe that I don’t hear
what the wind out there
is saying in the branches?
Show complete song lyrics

That your word, your glance, your kiss
counts nothing, I had never thought
That desire chooses before the heart,
and robs me of love for your.

The pale moon hides away
and clouds conceal sorrows,
disappointment and grief.
Bare is the branch on which the raven thrones,
who scorns me with his silence.

Cold wind cuts,
Soul-frost severs,
what flames once have united.

Just sleep well, you will see,
how warm the snow is for blanket.
When winter winds blow
my house remains unstained.

Are you cold out there in the wind?
Frost hardens my heart too!
Go to her swiftly
else my pain will hit you!

Black bile in your kiss
vultures scream with delight.
Go! I am crushed to death,
because I have to see you.

The pale moon hides away
and clouds conceal sorrows,
disappointment and grief.
Bare is the branch on which the raven thrones,
who scorns me with his silence.

Carelessly you threw away our bond,
the sweet dream melts away in sand.

Sleep well, dream gently,
if you can sleep at all.
in this sweet, starlit night.

Puppentanz (Puppet Dance)

Das bunte Licht, es fasziniert mich nicht,
das Glück der Lachenden scheint unecht.
Dem Puppentanz fehlt Emotion und Glanz,
mich ekelt das Schnapsglasgefecht.
Show complete song lyrics

Voll wilder Gier will ich nur fort von hier,
die Nacht lockt mit süßen Versprechen.
Die Sehnsucht übertönt das Stimmgewirr,
ich will leben, statt lustlos zu zechen.

Heute will ich ohne Reue tanzen,
keine leeren Fratzen um mich seh’n.
Hoch zum Glück
mit jedem Tanzschritt schweben,
seelig über all den Schatten steh’n.

Fremde, sei mein Geleit.
Tanz’ mit mir durch die Nacht,
denn tanzend schwindet die Zeit,
Schöne, in Leidenschaft.

Heute lass uns ohne Reue tanzen,
Glanz ist, was aus deinen Augen spricht.
Hoch zum Glück
mit jedem Tanzschritt schweben,
du siehst einen Spiegel, doch mich nicht.

Heute lass uns ohne Reue tanzen,
was kann schon bei einem Tanz gescheh’n?
Hoch zum Glück mit jedem Tanzschritt schweben,
wer kann all dem Drängen widersteh’n?

Fremder, führe mich fort.
Lass mich Leidenschaft spüren.
Lass zum Tanze dich führ’n,
Schöne, dann bist du fort.

Heute lass uns ohne Reue tanzen,
aus dem Tal der Langeweile flieh’n.
Hoch zum Glück
mit jedem Tanzschritt schweben,
bis der Morgen bannt den Ruf der Nacht.

English Version

The coloured light, it does not fascinate me,
the joyous laughter seems false.
The dance of puppets is void of emotion and brilliance
I am disgusted by the battle of liquor-glasses.
Show complete song lyrics

Full of wild desire I only want to get away from here,
the night allures with sweet promises.
Longing drowns out a multitude of voices,
I want to live, instead of quaffing wearily.

Today I want to dance without remorse,
and not see empty faces around me.
I rise to joy
with every dancing step
and blissfully stand above all those shadows.

Stranger be my company.
Dance through the night with me,
because dancing time dissolves,
Beautiful, in passion.

Today let us dance without remorse,
Brilliance speaks through your eyes.
We rise to joy
and float with every dancing step,
you are looking into a mirror, not at me.

Today let us dance without remorse
what’s the worst that in a dance may happen?
Rising to joy, floating with every dancing step
who can resist all these urges?

Stranger, carry me away,
let me feel passion.
Let me guide you dancing,
Beautiful, then you will be gone.

Today let us dance without remorse,
escape from the vale of boredom.
Rising to joy,
floating with every dancing step,
until the morning banishes the call of night.

Tanz des Feuers (Fire’s dance)

Am 13., Freitag, ist des Teufels Nacht.
Sprich ein Gebet, gib auf dich Acht.
Er wird dir den Sinn verwirr’n
und mit Inbrunst im Tanz dich verführ’n.
Show complete song lyrics

Die Dämm’rung steigt, in dieser Nacht
erneut des Teufels Spiel wird entfacht.
Er treibt den Rhythmus dir ins Blut,
fängt dich hitzig in seiner Glut.

Mein Mädchen, tanz mit mir
durch Eis und Feuer,
Leidenschaft füllt das Gemäuer,
wenn du dich in meinem Arm verlierst.
Mein Mädchen, folge nicht
dem süßen Drängen,
sonst bist du in seinen Fängen
und es gibt kein Entkommen mehr.

Du spürst nur den pulsierenden Takt.
Dein Körper bebt,
dein Herz vergeht in Flammen.
Gedanken gehen auf in Schall und Rauch,
und schon bist du in
des Verführers Zauberbann.

Mein Mädchen, tanz mit mir
durch Eis und Feuer,
Leidenschaft füllt das Gemäuer,
wenn du dich in meinem Arm verlierst.

In Schweiß und Blut ist getränkt dein Leib,
dein Herz du hast verlor’n.
Mein Fluch wirkt,
seine Liebe bald erlischt, Weib,
du bist nur heute auserkor’n!

Mein Mädchen, tanz mit mir
durch Eis und Feuer,
Leidenschaft füllt das Gemäuer,
wenn du dich in meinem Arm verlierst.
Mein Mädchen, spür’ ,
wie heiß die Küsse brennen,
wie die Flammen dich durchrennen,
wenn dein Leib mit meinem sich vereint.

Am 13., Freitag, ist des Teufels Nacht.
Sprich ein Gebet, gib auf dich Acht.
Für heute ist sein Werk vollbracht,
bis jener Fluch wieder hitzig erwacht.

English Version

Friday the 13th is the devil’s night.
Make your prayer, take care.
He will confound your sense
and seduce you dancing with fervour.
Show complete song lyrics

Dusk is coming, tonight
rekindles the devil’s game.
He charges your blood with rhythm
and traps you burning in his blaze.

My girl, come dance with me
through ice and fire
Desire fills the hall,
when you have lost yourself in my arms.
My girl, do not give in to
sweet desire,
lest you are in his fangs
and there will be no escape.

You feel the rhythm pulsating,
Your body quakes
you heart is consumed in flames
Thoughts blow away to dust and ashes,
and soon you are
enchanted by the seducers spell.

My girl, come dance with me
through ice and fire
Desire fills the hall,
when you have lost yourself in my arms.

Your body is covered in sweat and blood
your heart, you have lost it.
My curse works on you
his love fades soon, shrew,
only tonight you are the chosen!

My girl, come dance with me
through ice and fire
Desire fills the hall,
when you have lost yourself in my arms.
My girl, feel
how hot kisses burn,
how flames run you through,
when your body and mine unite.

Friday the 13th is the devil’s night.
Make your prayer, take care.
For tonight his work is done,
until that burning curse springs up again.

Erinnerungen (Memories)

Einst erträumt’ ich mir
unendlich Zeit gemeinsam mit dir
und jeder Augenblick war ein Segen.
Einst war meine Welt
durch deine Nähe stets erhellt,
es gab nur Sonnenschein, selbst im Regen.
Show complete song lyrics

Doch was bleibt?
Was besteht?
Nur mein Schatten, der mit mir geht!

Sehnsucht zerreißt mein Herz,
wirr die Gedanken.
Denken an dich bedeutet Schmerz,
mehr noch, dich zu verlier’n.

Einst hab’ ich erdacht,
du wärest bei mir Tag und Nacht,
in deinem Arm war ich wohlgeborgen.
Einst war dein Gesicht
mir jeder trüben Stunde Licht,
dein Lachen schützte vor allen Sorgen.

Doch was bleibt?
Was besteht?
Nur mein Schatten, der mit mir geht!

Sehnsucht zerreißt mein Herz,
wirr die Gedanken.
Denken an dich bedeutet Schmerz,
mehr noch, dich zu verlier’n.

English Version

Once I dreamt of
infinite time together with you
and every moment was bliss.
Once my world
was always glowing with your presence,
there was sunshine even in the rain.
Show complete song lyrics

But what remains?
What persists?
Only my shadow, who accompanies me!

Longing tears my heart apart,
confused are my thoughts
To think of you brings pain
and to lose you, even more.

Once I imagined,
you would be with me by day and night,
and your arms would protect me well.
Once your face
was the light of all my sombre hours,
your laughter warded of all sorrows.

But what remains?
What persists?
Only my shadow, who accompanies me!

Longing tears my heart apart,
confused are my thoughts
To think of you brings pain
and to lose you, even more.

Schatten (Shadows)

Dein Blick sagt: Du bist hier zu viel.
Kalt klingt jedes Wort von dir.
Mich zu verjagen ist dein Ziel,
doch kein Zwist geht aus von mir.
Show complete song lyrics

Meine Liebe raubt nicht,
denn fesseln heißt nicht lieben.
Öffne mir die Tür,
dann erkennst du mein Gesicht.

Sagen ihre Augen, was ich sehe, oder
spiegeln sich nur meine Träume dort?
Kenne ich, was mir vertraut erscheint, oder seh’ ich
nur Bilder meiner Sehnsucht?

Meine Liebe lügt nicht,
doch sprichst du meine Sprache?
Öffnest du die Tür,
kenn’ ich wirklich dein Gesicht?

Schatten liegen über meiner Liebe,
welcher Sturm vermag sie alle fortzuweh’n?
Wie kann ich den Wind zum Freunde nehmen,
um mein Glück, um dich nicht zu verlieren?

Meine Liebe zagt nicht,
doch bist du ihr ein Wächter?
Öffnest du die Tür,
dann erkennst du mein Gesicht.

Glaube, was dein Gefühl dir sagt,
denn das Herz kennt Zweifel nicht.

English Version

Your glance tells: You are unwanted here.
All your words sound cold.
You seek to drive me away,
but I do not dispute.
Show complete song lyrics

My love does not steal,
because to chain is not to love.
Open the door for me,
and you will know my face.

Do her eyes speak of what I see, or
are these only reflections of my dreams?
Do I know, what seems familiar to me, or
are these but images of my longing?

My love does not lie,
but do you speak my tongue?
Will you open the door,
do I really know your face?

Shadows heap upon my love,
what storm could blow them all away?
How can I take the wind as friend,
to hold fast unto my luck, unto you?

My love does not waver,
but will you be her guardian?
When you open the door,
you will know my face.

Believe in what your feelings tell,
for the heart does not know of doubt.

Kartenhaus (House of Cards)

Karten habe ich,
ein Haus soll draus entsteh’n.
Ich baue ein Modell,
damit die Maurer mich versteh’n.
Show complete song lyrics

Mein Haus ist im Kopf perfekt.
Real fehlt dem Haus das Dach.
Ich bin nur der Architekt,
kein Handwerker.
Mein Haus ist im Kopf perfekt.
Real schwimmt das Fundament.
Ich bin nur der Architekt,
kein Maler.

Ratten fressen Löcher,
Pappe deckt sie zu.
Keiner will mir helfen,
dass mein Haus mir nicht zerfällt.

Mein Haus ist im Kopf perfekt.
Real stürzt die Decke ein.
Ich bin nur der Architekt,
kein Handwerker.
Mein Haus ist im Kopf perfekt.
Real bröckelt schon der Putz.
Ich bin nur der Architekt,
kein Maler.

Aus dem Schutt form‘ ich neu,
was mein Kopf einst ersann.
Davor steh’n zwei Weise,
schau’n mich skeptisch an.
„Dein Haus will nie wer kaufen.
Lass die Karten ruh’n.“
Still bau’ ich sie wieder auf.

Mein Haus ist im Kopf perfekt.
Auch nachts lässt mich das nicht ruh‘n.
Ich bin nur der Architekt,
und handwerke.
Mein Haus ist im Kopf perfekt.
Mich kann nichts mehr aufhalten.
Ich bin nur der Architekt,
und male!

Eines Tages sagen sie:
„Diese Frau hat Glück gehabt.“
Schweigend denk’ ich an den Weg
und mein Kartenhaus.

English Version

Cards I have,
a house shall I built of them.
I sketch a model,
for the masons to understand.
Show complete song lyrics

My house is perfect in my head.
In fact the house is missing the roof.
I am nothing but the architect,
not an artisan.
My house is perfect in my head.
In fact the foundation floats.
I am nothing but the architect,
not a painter.

Rats eat holes,
cardboard covers them.
Nobody will help me,
to prevent my house collapse.

My house is perfect in my head.
In fact the roof is falling.
I am nothing but the architect,
not an artisan.
My house is perfect in my head.
In fact the plaster already crumbles away.
I am nothing but the architect,
not a painter.

From debris I build again
what once my head made up.
In front of it two sages
look at me in disbelief.
“No one will ever by your house.
Leave the cards alone.”
In silence I commence again.

My house is perfect in my head.
At night it denies me rest.
I am nothing but the architect,
and I am crafting.
My house is perfect in my head.
Nothing can stop me now.
I am nothing but the architect,
and I am painting!

One day they will admit:
“This woman was lucky.”
In silence I am thinking of the path
and my house of cards.

Press Feedback

Zillo 02/13

“Wer Gothic-Metal im weitesten Sinn mag sowie schön-schaurige Filmmusik im Tim Borton-Stil, kommt hier sicher auf seine Kosten. Aber auch Fans von Tarja, David Garrett, In Legend, Coppelius, Apocalyptica, Kamelot oder Tristania könnten Gefallen an “Schuld” finden.”

12/15 | Legacy #82 01-2013

” … sehr gut gemacht und interessant, sofern man sich vom reinen Metal ein wenig weg bewegt und sich der Musik öffnet. Wer noch Angizia kennt oder mag, der muss hier zuschlagen.”

4,5/5 | Monsters and critics

” … So stark wird man in den Bann gezogen von dem Album, daß man die Zeit gar nicht mehr realisiert. Vielleicht liegt es daran, daß es nicht das Bekannte an Metal ist, sondern durch das Klassische und die Sopranstimme von Janika und den Baß von Frank im Zusammenspiel mit eher düsteren Texten etwas anderes. Was dieses Album zu etwas Besonderem macht. … ” [more]

9/10 | Metalcry

“Estoy seguro de que Mozart estaría entusiasmado con este grupo.” [more]

8,5/10 | Metal Soundscapes

“Schuld” is one of the best opera metal albums I have ever listened to. My knowledge about classic opera is limited, but I can undoubtedly say that Molllust are great musicians. They sound rather melodic and powerful at the same time, having found a harmonic balance between these two different worlds. [more]

85 / 100 | Show me your metal

“… The highlight of the album is Janika Groß with her astonishing vocal skills. She goes from a regular melodious singing style to operatic in an instant, always with great skill, and shines above everything and everyone else throughout the album. …” [more]

99/100 | Melodic Hard Rock Today

Keyboard arrangements are marvelous and when it comes together with the cello and violin is as a mystical experience that blows your mind away! With respect to the metal elements, what can I say? This is unbelievably thrilling! Guitar riffs are perfectly dark, gothic and aggressive and drums are powerful and lead the pace to this excellent opera journey. Because of their creativity, talent and art they deserve to be listened all around the world! [more]

Sonic Abuse

“… for those who enjoy experiencing something that perfectly blends the worlds of the classical and the modern and which is played by passionate, innovative and ambitious musicians, then this is a record for you. Eclectic, beautifully produced and organic, ‘Schuld’ is an album that needs to be experienced as a complete piece, each song flowing into the next. The musicians are first rate throughout and the music often breaks off into unexpected tangents, pushing expectations and rewarding those adventurous souls prepared to follow. Far from the mainstream, Molllust are proudly unique and wonderfully capable, those with an interest in the unusual should make an effort to track this brave and often beautiful release down.” [more]

Two Guys Metalreviews

“… In conclusion, Molllust’s Schuld is one of the greatest symphonic metal albums that I have heard in a long time. Staying away from cliches by having excellent arrangements these guys provide interest. Meanwhile the musicians are brilliant and really get how to fit their instruments into the songs. I think that their implementation is really fabulous. Finally, the wonderous soothing vocals are just the icing on the cake. …” [more]

Squealer Rocks

” … MOLLLUST fabrizieren Melodien, die zu bezaubern verstehen und den Hörer in ihren Bann ziehen. Dass die Leipziger durchaus manche Dissonanzen in ihren Klangbildern unterbringen, stört dabei nicht, sondern stellt lediglich eine Interpretation von entsprechenden Emotionen dar. Letztendlich vermögen die Harmonien trotz der überwiegenden Verwendung der etwas schwermütiger erscheinenden Moll-Tonart dennoch die Sinne zu berauschen. … ” [mehr]

Steffmetal

Schuld is simply enchanting. There is not much I could suggest to improve about this album. From the haunting intro track to the vibrant and powerful final number, “Kartenhaus”, Schuld is a captivating suite of stunning musical performance and classical compositions dripping with malice and gothic forboding. Fans of operatic, symphonic metal would be well-advised to add Molllust’s Schuld to their playlists. [more]

Der gläserne Mensch

“… “Schuld” ist aber keine musikalische Zerreißprobe, sondern ein interessanter und mutiger Ansatz, den Klassik-Rock-Fusionist und Deep-Purple-Organist Jon Lord begrüßen würde. … ” [mehr]

88/100 | Two Side Moon Promotion

“… I have to say that the underneath complexity, which comes from having the several instrumentalists changes their role from rhythmic to lead, has greatly pleased me. …” [more]

Planet Mosh

“… However, what bowled me over was the sublime and enchanting vocals of Janika Groß, a voice that stirs every emotion possible that dwells within your soul, if you can’t be moved by her voice then your feet must be set in concrete. …” [more]

8,5/10 | Heavy Metal Hell

“… A i když se tentokrát nejedná o typickou metalovou nahrávku, být vámi, tak odložím veškeré předsudky, které jste kdy k vážné hudbě měli, a nechám se kapelou MOLLLUST unést na vlně jejich tvorby. Stojí to za to. Pokud máte hudebně otevřenou mysl, pak mi dáte jistě za pravdu. …” [more]

8,5/10 | Rock ‘n Heavy

“Schuld” é uma aposta segura para todos aqueles que privilegiam o carácter ecléctico da música. O canto é exclusivamente germânico, mas isto nem chega a ser problemático, porque como podemos ler no “booklet” do álbum: “A música expressa o que não pode ser dito por palavras e não pode ficar no silêncio” (Victor Hugo). Assim, este álbum é uma verdadeira experiência estética que começa visualmente na capa e no booklet, alcançando níveis superiores de exaltação através da música oculta no interior. [more]

8/10 | Venia-Mag

” … The danger behind this style of metal is that they one day turn into something like an NIGHTWISH-clone – but to be honest: I don’t think that this will happen to MOLLLUST, they are NOW an own band with an OWN style and that one is a great one!” [more]

8/10 | Rotting Hill.at

“Gleich zu Beginn: Nein, es ist nicht schon wieder “so etwas”. Die Musiker zeichnen sich in meinen Augen dadurch aus, dass sie im Entstehungsprozess der Lieder nicht lieblos gearbeitet haben. […] Es ist ein absolut stimmiges Werk, das im Grunde kaum Platz für Kritiken lässt.” [mehr]

8/10 | Terra Relicta

“Molllust are the band recommended for passionate lovers of perfection within the metal music that leans more towards classical and operatic sounds. […]  Production is great, you can enjoy each instrument per se, not to mention how amazing the CD digipack looks.” [more]

via nocturna

Sem dúvida que é neste cruzamento entre as bases fortemente metalizadas e os arranjos mais operáticos e sinfónicos que reside muito do interesse de Schuld. Depois a já referida capacidade de variar de tema para tema, criando uma certa dose de imprevisibilidade, ajuda a que este trabalho dos Molllust se possa considerar como uma excelente estreia. [more]

9/10 | Powermetal.de

Man sollte es auch nicht mal eben so nebenbei hören, sondern sich richtig Zeit nehmen und wirklich zuhören. Nur dann erschließt sich das einzigartige Zusammenspiel der einzelnen Instrumente, der Texte und des Gesangs. [more]

8/10 | NOIZZ Webzine

Interesante, muy interesante y fuera de cualquier moda o tendencia, música en estado puro hecha con talento y habilidad. […] De todas formas la música es un lenguaje universal y MOLLLUST saben comunicarse con el de maravilla, por lo que si te pica la curiosidad no te lo pienses más y dales una oportunidad ya que realmente se trata de una banda diferente. [more]

12/15 | My revalations

Klassik und Metal verschmelzen zu einem harmonischen Ganzen und berühren die Seele. Emotionen werden von den Melodien direkt ins Herz des Zuhörers transportiert. Diese Art von Musik mag man, oder man hasst sie: Ich bin der MOLLLUST etwas verfallen muss ich gestehen. Genau das richtige für eine “Sternennacht”. Für die Formation wird es sicher einen “Aufwind” geben, vielleicht wird es sogar Vergleichbares in den “Schatten” stellen und wie ein “Kartenhaus” in sich zusammenfallen lassen … [more]

8/10 | Medazzarock

” … Das ganze Album ist ein spezielles, interessantes und schweres Lauscherlebnis geworden. Da sind Profis am Werk.” [mehr]

4/5 | Allaround Metal

“… Impossibile dunque rimanere indifferenti di fronte a questo disco, o si ama o si odia! Io rientro tra coloro che se ne sono innamorati e, se anche voi siete appassionati di certe sonorità e simili contaminazioni della musica metal, non potete ignorare questo album!” [more]

8/10 | Metal Temple

“… MOLLLUST has combined true classical music with our beloved Metal to give us a raw yet beautifully enchanting album. It can be quite difficult to bring these two worlds together without sounding commercial or artificial, yet the balance between Janika Groß’s vocals and the band’s metal tones has been struck. What a beautiful work. …” [more]

Evil Rocks Hard

“Sie sind düster, aber nicht Gothic, sie sind wohlklingend, aber nicht anbiedernd. Sie erschaffen sich ihr ganz eigenes Genre, das zwar Vorbilder hat, die Jahrhunderte zurückreichen, aber sie kommen trotzdem ganz speziell und deutlich wiedererkennbar rüber. …” [more]

Arte Mortifica

“If the band ever tours the USA I would go see them in concert to experience all they have to offer. The album is amazing and is a pleasure to hear all the great talent combined, I think their style would reach vast audiences.” [more]

Battle Helm Magazine

I like the fact that this band sings in German. It adds to the feel of the music. It gives it a more dramatic touch. I also like the fact that the vocalist isn’t your typical soprano type. There is more gruff to her vocal style that gives the music a harder edge. Add to that the violin and you get a really cool sound. [more]

8/10 | Metalhead.it

“… L’esperimento era rischioso e ci sarà sicuramente chi lo giudicherà folle, ma i Molllust sono una delle pochissime vere innovazioni che mi sia capitato di ascoltare in ambito metal (seppur inteso in modo molto allargato!) in quest’ultimo periodo. …” [more]

8/10 | Whiplash.net

Vale lembrar que a banda canta em alemão, o que dá um destaque ainda maior para o trabalho vocal das composições. “Schuld” vem em uma charmosa embalagem digipack e foi produzido pela própria banda com mixagem a cargo de Andy Schmidt, no KickTheFlame Studio. Aos apreciadores da música do mais alto calibre [more]

ExtremeUndergroundMusicZine

“In my opinion Molllust are a very great sounding opera metal band and if you are a fan of this musical genre, you should check out this album.” [more]

hooked on music

“In dieser Schnittmenge erschaffen MOLLLUST eigenständige Lieder, voller Ästhetik, Anmut und Grazie, in denen die deutsch gesungenen Texte wunderbar zur Geltung kommen und den normalerweise international ausgerichteten Fan nicht verschrecken sollten” [mehr]

75% | Metal Trails

“… Letztenendes ist und bleibt es sicherlich ein Kunststück, im überbordenden Sumpf an derzeit aus dem Boden sprießenden Symphonic Metal-Bands noch seine eigene Note ins ausgelutschte Genre zu bringen. Mollust gelingt dies durchaus. Die klassisch aspirierte Musik windet sich auf unorthodoxen Pfaden ins Gehör des geneigten Audiasten. Nicht der Gesang bestimmt die Melodiebögen, sondern die Musik versucht als Ganzes zu wirken – im Kern getragen von hochmelodischen Streichern. Für Freunde progressiver oder direkt klassischer Musik ein einziges Vergnügen! …” [more]

8/10 | Des Kutschers Kunst

“… die klassischen Instrumente wirken hier in ihrem vollen Umfang und verleihen dem Werk neben der voluminösen Stimme von Janika ihre Erhabenheit, ja zuweilen sogar bombastische Grundstimmung …” [more]

8/10 | Metal4

“… Die Lieder sind gefühlvoll, durchdacht und vor allem werden die klassischen Instrumente wie Cello, Violine und Klavier auch live selbst gespielt und kommen nicht aus dem Computer. Wer also nichts gegen Opera Metal und hohen Gesang hat, der sollte sich MOLLLUST auf jeden Fall merken!” [more]

5.5/7 | Earshot

“… Wer sich für Opern begeistern kann und abseits des typischen Metal-Genres gerne forscht, wird mit MOLLLUST vielleicht sein ganz eigenes Highlight finden. Die Musik ist intensiv, interessant und angenehm anders. …” [more]

7/10 | Metal Nose

“… Dit album zal niet aan iedereen besteed zijn, maar is als debuut wel een aanrader in het (opera) genre omdat het afwijkt van de platgetreden paden van female fronted metal.” [more]

9/15 | Folkmetal.at

“… Vor allem der Song ‘Alptraum’ hat es mir angetan, da hier die verschiedenen Stimmen sehr gut zum Tragen kommen. Er wirkt – ganz allgemein gesprochen – ein wenig wie der Weg in den sicheren Wahnsinn, ohne von einer gewissen Grundordnung abzuweichen und somit den geneigten Zuhörer unbarmherzig mit in einen Strudel zu zerren, aus dem man so leicht nicht mehr heraus kommt. …” [mehr]

7/10 | Sheol Magazine

“… zumal sie sich nicht in die Nightwish-Kopie-Schiene pressen lassen, sondern ihr eigenes Ding durchziehen, mit individuellen Kompositionen, die auf den ganz großen Bombast verzichten, dafür mehr zart und feinfühlig sind. …” [mehr]

6,5/10 | Archaic Metallurgy

” … I do not listen to classical music, so all the classical elements that I get to hear come from metal music. For a metal head, this is okay. ‘Schuld’ is professionally created and I believe it will be a joy to listen to by those who love classical music as much as metal music. Keep that in mind when looking at my score, please. If you think the assimilation of classical, opera and metal music styles would be grand, them this one is for you.” [more]

14/20 | Magic Fire Music

Janika au chant est redoutable. Une vrai diva. Elle sait jouer de ses cordes vocales et même tout en restant dans un registre lyrique très haut perché, elle arrive à captiver sans jamais ennuyer. Les émotions passent et repassent et prouve qu’elle est une force de ce groupe. [more]

6/? | rockgarage

Già l’opener strumentale dal titolo Ouvertüre mette in chiaro il sound della band ma tantissimi altri momenti sottolineano la passione orchestrale del sestesso: i continui echi che conferiscono quell’animo epico, il pianoforte leggero e classico (come nei primi secondi di Aufwind), i violini che fanno di contorno e la voce lirica di Janika Groß, sono appunto tutti elementi molto cari a certi gusti sinfonici, come molto in voga nell’Europa centro-settentrionale. [more]

4,5/10 | time for metal

In Spiegelsee darf Frau Groß dann zeigen, was sie drauf hat – und sie hat Einiges drauf! [more]